Glück gehabt

Gestern zog das Sturmtief ‚Kyrill‘ über das Land. Dummerweise stand mein Auto unfreiwilligerweise seit drei Wochen unter einer Baumallee. Irgendwie hatte ich es wohl im Urin, denn ich sorgte gestern Abend dafür, dass mein Auto einen baumfreien Parkplatz bekam. Als ich heute morgen nach dem Rechten sah, war die Straße, in der mein Auto zuvor parkte, mit abgebrochenen Ästen übersäht. Und genau in der Lücke, in der mein Auto stand,lag ein ganz besonderst dicker Ast. Das hätte eine leckere Beule im Dach gegeben. Mein Auto blieb auf dem neuen Parkplatz jedoch unversehrt. Glück gehabt, als hätt ich’s gewusst.

Heute hab ich meine Kamera mit zur Arbeit genommen. Bei einem kleinen Spaziergang in der Mittagspause sind dabei heute folgende Bilder entstanden.

[myginpage=sturm_kyrill_2007]

Ein Gedanke zu „Glück gehabt

  1. Pingback: Auf’n Ab » Wahner Heide, ein Jahr nach Kyrill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.