Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

bruzzelspratzelschmor

zeilentrafo

Dieser dreckige Kamerad war es schuld, dass ich über die Pfingst-Feiertage nicht mehr vernünftig fernsehen konnte. Dieser Diodensplit-Transformator spielt eine zentrale Rolle in der zeilenweise Ablenkung des Elektronenstrahls und erzeugt eine Reihe für den Betrieb des Fernsehers nötige Spannungen, darunter auch die Hochspannung für die Bildröhre. Und genau dieser Anschluss für die sogenannte Anodenspannung der Bildröhre war korrodiert und schmorte langsam vor sich hin. Dies äußerte sich in Bildstörungen bis hin zu merkwürdigen Verhalten des Fernsehers (Umschalten, Abschalten, und so). Jetzt ist ein neuer drin und ich hab endlich Ruhe. Manchmal zahlt sich die Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker doch aus.

Der im erstverlinkten Wikipedia-Artikel erwähnte Hinweis, das der ‚Zeilentrafo‘ oft als SĂĽndenbock fĂĽr andere Fehler (oder gar kein Fehler) im Fernseher herhalten muss, kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Ich hatte in meiner aktiven Zeit in der Fernsehwerkstatt kein Problem damit, dem Kunden den tatsächlichen Fehler als Reparatur zu verkaufen. BetrĂĽgereien hatten wir nicht nötig.

Filed under: Technik — 29. Mai 2007, 22:06 Uhr von Holger.

Keine Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment