Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

Haltet den Dieb

Seit langen plane ich schon, mir einen neuen PC zuzulegen. Jedoch aufgrund der Probleme an meiner Arbeitsstelle hab ich diese Investition seit mindestens einem Jahr vor mir hergeschoben. Diese Probleme bestehen nun nicht mehr, also kann das Projekt ‚Hamsterk채fig‚ endlich in Angriff genommen werden.

Viele Stunden und Abende habe ich geplant, Onlinestores durchst철bert, Testberichte gelesen und Preise verglichen. Dazu kam noch, dass ich seit etwa acht Jahren aus dem Bereich PC-Bau raus bin. Es gab also f체r mich erstmal vieles neues zu lernen, was sich in der Zwischenzeit ver채ndert hat. Einen besonderen Schwerpunkt legte ich dabei auf das Design des Geh채use und auf einen m철glichst leisen Betrieb (schlie횩lich steht er bei mir im Wohnzimmer). Dennoch sollte er entsprechend leistungsf채hig sein, um f체r die n채chsten Jahre ger체stet zu sein.

Schlie횩lich wurden die ersten Komponenten gekauft. Der neue Bildschirm steht seit ca. einer Woche auf dem Tisch. Das Geh채use samt Netzteil holte ich vor zwei Tagen. Die restlichen Bauteile wurden 체ber einen Gro횩lieferanten direkt zu meinem Arbeitsplatz bestellt. Wie hier in den Kommentaren schon angedeutet, gibt es mit dieser Lieferung nun ein Problem. Offenbar wurde das Paket auf dem Versand an der Seite ge철ffnet und Prozessor sowie Arbeitsspeicher gestohlen. Als ich dies bemerkte, war das Paket dummerweise bereits angenommen und er Paketbote mit dem Nachnahmegeld durch die T체r. Reklamation bei $Paketdienst und $Gro횩h채ndler erfolgte nat체rlich augenblicklich. $Gro횩h채ndler versprach mir ebenfalls, sich an $Paketdienst zu wenden, machte mir jedoch am Telefon direkt wenig Hoffnung.

M철glicherweise hab ich nun aber doch Gl체ck im Ungl체ck, denn aufgrund der Meldungen von gestern stand heute der Paketbote von $Paketdienst wieder vor der T체r und erkl채rte, dass der Schaden am Paket im Versandlager ebenfalls schon aufgefallen war. Dort ging man jedoch zuerst von einer mangelhaften Verpackung aus und versuchte eine Auslieferung. Jedoch aufgrund der Meldungen w체rde nun ein Versand der fehlenden Bauteile in die Wege geleitet, nat체rlich ohne, das uns Kosten entstehen w체rden. Nun hei횩t es erstmal abwarten und Tee trinken.

Aber stinksauer war ich schon, gestern.

Filed under: Schmerzen,Technik — 12. September 2007, 13:33 Uhr von Holger.

1 Kommentar »

1

Pingback by Auf’n Ab » Projekt Hamsterk채fig, eine unendliche Geschichte

19. September 2007 @ 08:54

[…] der Diebstahlsfall eh was länger dauern wird und ich wahrscheinlich doch auf dem Schaden sitzen bleiben werde, […]

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment