Stövchen endlich da

stoevchenMeine Teewarmhalte-Eigenkonstruktion hat ausgedient, das Stövchen ist endlich da. Gute vier Wochen hat der Versand nun gedauert. Dennoch muss ich den Verkäufer in Schutz nehmen, ihn trifft keine Schuld. Er hat tatsächlich zweimal versucht, das Stövchen mir als Päckchen zuzustellen, doch beide male ging es als unzustellbar zurück, trotz korrekter Adresse. Erst eine Versendung an meine Arbeitsplatz-Adresse war erfolgreich.

Eine Unverschämtheit, was sich DHL da geleistet hat: Mein Haus ist das erste in der Straße, wirklich nicht zu übersehen, Klingelschild und Briefkasten sind vorhanden und beschriftet. Außerdem bin ich nicht der einzige, der hier wohnt. Zweimal ein Paket nicht zuzustellen grenzt schon an Frechheit. Ich möchte nicht wissen, was da sonst noch nicht bei mir angekommen ist. Ich bin mal gespannt, ob und was das Reklamationsverfahren bringt, dass ich heute eingeleitet habe. Schließlich habe ich mittlerweile 15 Euro Versand bezahlt, für einen Artikel, den ich für einen Euro bei Ebay ersteigert habe.

Allerdings habe ich heute beim Einkaufen die Teelichter vergessen. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.