Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

MEINS! VERDAMMT NOCH MAL!

privatparkplatz-schild

Vor unserem Haus existieren zwei Parkbuchten, die zum Privatgel채nde meines Vermieters geh철ren. Die Erlaubnis des Vermieters, dort zu parken, hab ich schon immer gehabt, aber vor kurzen hab ich erst herausgefunden, wie man den vorderen der beiden Parkpl채tze anfahren kann, ohne sich die Felgen zu ruinieren. Das ist n채mlich ein wenig tricky, da da noch ein B체rgersteig zwischen Stra횩e und Parkbucht ist und die Parkbucht von einem Stein und einem Pfahl begrenzt wird, die w채hrend dem rangieren nicht sichtbar sind.

Doch leider kommt es in den letzten Tagen wieder vermehrt vor, dass auf der Stra횩e vor den beiden Parkbuchten Autos abgestellt werden. Dadurch kann ich mal wieder meinen Parkplatz nicht nutzen, viel schlimmer, heute morgen h채tte ich fast nicht losfahren k철nnen, da ich nur mit viel Rangiererei und mit der Hilfe meiner Vermieterin vom Parkplatz runter kam. Zudem gilt auf der Stra횩e auch noch ein absolutes Halteverbot. (Warum wohl?) Dreisterweise stehen die Falschparker auch noch unmittelbar vor dem Halteverbotsschild.

Heute Abend ist mir der Kragen geplatzt. Ich habe Anzeige erstattet.

Filed under: Schmerzen — 8. Juli 2008, 19:11 Uhr von Holger.

6 Comments »

1

Comment by Thomas

8. Juli 2008 @ 19:23

Hm, ggf abschleppen lassen? Oder ist das Risiko, auf den Kosten sitzen zu bleiben zu gross?

2

Comment by Holger

8. Juli 2008 @ 20:19

@Thomas: Wer die Musik bestellt, bezahlt sie auch. Die Kosten muss man einklagen, mit den damit verbundenen weiteren Kosten sowie Risiken.
Ansonsten kann man nur versuchen, 체ber das Ordnungsamt eine Abschleppung zu veranlassen. Bis aber ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt verbeischauen kann, k철nnte der Wagen schon wieder weg sein.
Alternativ kann man sich aber auch einen guten Anwalt suchen, der eine Abmahnung mit Unterlassungsaufforderung veranlasst. Das geht allerdings nur, wenn ein Falschparker AUF meinem Stellplatz, also somit auf privaten Grund parkt. Den Anwalt m체sste dann aber der Eigent체mer, also mein Vermieter berauftragen.

3

Comment by Tom Rollos

9. Juli 2008 @ 12:18

Also wenn du Erlaubniss hast dur zu Parken und auf der Stra횩e Halteverbot ist und du eingeparkt wurdest w체rde ich abschleppen lassen. Denn es hat jeder das Recht jemanden wegen Falschparkens anzuzeigen.

4

Pingback by Auf’n Ab » Das erste Kn철llchen

2. Dezember 2008 @ 13:36

[…] den letzten Tagen kommt es wieder vermehrt vor, dass ich auf meinem Privat-Parkplatz zugeparkt wurde, und zwar immer von derselben Person. Gut gemeinte Botschaften halfen nix, […]

5

Pingback by Auf’n Ab » Einfahrt gesperrt

20. Januar 2009 @ 22:38

[…] der Straße geparkt. Mal sehen wieviele Abschleppwagen ich morgen bestellen darf, um von meinem Privat-Parkplatz herunter zu kommen. Abgelegt unter: Schmerzen — 20. Januar 2009, 22:38 Uhr von […]

6

Comment by Katja Schwab (Werbelink entfernt)

26. Oktober 2010 @ 18:55

dieses Layout ist wirklich klasse,einfach einzigartig in der Gestaltung

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment