Sommer 2008

Nach einem vier-tägigen Trip in den Süden zurück: 20°C in der Wohnung vorgefunden. Heizung angemacht.

Brütende Hitze muss ich zwar nicht haben, aber ein wenig wärmer dürfte es schon sein, für Mitte Juli.

3 Gedanken zu „Sommer 2008

  1. Für Leute, die mit langen Hosen und Hemd (kann zwar kurzärmlig sein, aber T-Shirt? Never!) im Büro sitzen müssen, und einen Chef haben, für den Klimaanlage ein Fremdwort ist, ist das Wetter klasse! Auch im ÖPNV, wo Klimaanlagen eher selten oder wenn vorhanden unterdimensioniert sind (was nicht weiter schlimm wäre, wenn man noch Fenster öffnen könnte) ist das ein deutlicher Vorteil.
    Jetzt muß nur mal jemand den Lokführer meines morgendlichen Zugs überreden auf der Fahrt nach Frankfurt nicht die Heizung einzuschalten, sonst ist es auch zu warm im Zug.

    Ich find’s herrlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.