Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

Verköstigung, die erste

liptoniceteasparkling

Angeregt durch DIESEN Beitrag habe ich heute beim Einkauf in meinem Stamm-Supermarkt die Getr√§nke-Abteilung durchst√∂bert. Und ich bin tats√§chlich f√ľndig geworden. Ich kenne das Getr√§nk noch von fr√ľher, mit der Einf√ľhrung des Dosenpfandes wurde es jedoch rar. Glaubt man dem Internet, kommt das Getr√§nk langsam wieder in die Laden-Regale.

Jetzt, w√§hrend ich diese Zeilen schreibe, probiere ich die erste Dose. Und es schmeckt noch wie fr√ľher. Einfach erfrischend. Die zweite Dose ist √ľbrigens f√ľr IHN, damit er f√ľr uns testen kann, ob es geschmacklich mit dem holl√§ndischen Liptonice identisch ist.

Achtung, Cliffhanger:
Zwei weitere Verk√∂stigungen warten noch im K√ľhlschrank, doch dazu werde ich die n√§chsten Tage noch was schreiben. Ob ich jedoch nach der dritten Verk√∂stigung noch in der Lage sein werde, dieses Blog weiter zu f√ľhren, wage ich derzeit noch zu bezweifeln. ūüėē ūüôĄ

Filed under: Kulinarisches — 15. August 2008, 21:26 Uhr von Holger.

2 Comments »

1

Comment by Thomas

15. August 2008 @ 22:02

Das Dosenpfand hat auch f√ľr paar Jahre Cherry Coke verschwinden lassen. Man war ich gl√ľcklich, als es dann in Flaschenform wiederkam ūüėÄ

2

Comment by Andreas (lautleben)

16. August 2008 @ 14:56

Das sind echte Freunde :mrgreen:

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment