Der neue Zensurvertrag

Kinderpornographie ist böse, pfuibah und gehört aus dem Netz. Keine Frage, keine Diskussion. Punkt.

Wer aber nun meint, das Problem ist aus der Welt, nachdem einige der größten Provider (zu denen leider auch meiner gehört) einen entsprechenden Vertrag mit dem BKA zur Sperrung entsprechender Seiten im Netz unterschrieben haben, der möge sich folgenden Artikel des c’t-Magazin durchlesen:

—> Verschleierungstaktik <—

Auch ich bin gegen diese Sperren, da ich in diesen, wie im Artikel erläutert, keinen Sinn sehe, um Kinderpornografie wirkungsvoll zu bekämpfen. Dafür aber sehe ich aber die Gefahr, dass das Internet demnächst frei nach Schnauze in Deutschland ohne eine Gegenkontrolle durch entsprechende Gremien zensiert wird, auch wenn dies von offizieller Stelle noch dementiert wird.

Mal sehen, wie lange dieses Blog noch in Deutschland erreichbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.