Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

Kinoerlebnisse

Ich geh eigentlich selten ins Kino, aber heute machte ich mich ins UCI in H체rth auf. Aufgrund dem Geknubbel an der Kasse ahnte ich nix gutes. Als ich jedoch 5 Minuten vor Filmstart in den Kinosaal kam, war dieser leer. Keine Menschenseele. Ich ging nochmal raus, um zu schauen, ob ich im richtigen Saal war. Doch ich hab mich nicht geirrt. Nun gut, dachte ich, hab ich halt ein ganzes Kino f체r mich allein. Hat man auch nicht alle Tage. So schaute ich mir mutterseelenallein die ganzen Werbespots an und freute mich auf einen ruhigen Abend ohne nervende, rumlaufende, popcornkr체melnde, gegen Sitz tretende Kinder.

Doch p체nktlich zu Beginn des Hauptfilms zog ein ganzes Gluckenkommando in der Reihe hinter mir ein. *narf*

Filed under: Allgemein,Schmerzen — 5. Dezember 2006, 23:37 Uhr von Holger.

1 Kommentar »

1

Comment by igelborste

8. Dezember 2006 @ 16:21


Naja, das kann auch passieren.
Aber diese popcornkr체melnde Leute gehen mir auch auf die Nerven.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment