Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

Teure TÜV-HU

Achtung, dies wird jetzt ein Jammer-Blogposting. Wer sich meine Flennerei nicht antun will, der klickt jetzt besser weg.

Und? Schon weggeklickt?

Nein?

Dann gut.

Su ene Driss. Eigentlich war ich ganz zuversichtlich, dass mein Auto gut durch den TÜV kommt, obwohl er mittlerweile 10 Jahre alt ist. Und so fuhr ich am Samstag recht spontan und frohen Mutes zur Prüfstelle. Doch als der Wagen aufgebockt war, versog sich die Miene des Prüfers. Da war unterm Motor alles voller Öl. ‚Ölverlust‘, bescheinigt mir der Prüfer und schickt mich wieder nach Hause. Doch das wahre Ausmaß des Grauens zwigt sich heute erst in der Werkstatt: Nicht nur Öl läuft aus dem Motor raus, sondern auch Wasser in den Motor rein, und zwas das Kühlerwasser. Der Grund, warum ich die letzten Monate immer wieder Kühlerwasser nachfüllen musste, wenn auch nur wenig. Nu muss alles neu, angefangen von der Wasserpumpe, Zahnriemen und eine ganze Reihe an Dichtungen. Eine teure Reparatur. So hab ich mir den TÜV-Termin nicht vorgestellt.

So, und wenn jetzt jemand schreibt, ich sei eine Heulsuse, der hat vorhin nicht weggeklickt und hat doofe Ohren.

Filed under: Schmerzen — 9. März 2010, 22:00 Uhr von Holger.

2 Comments »

1

Comment by Andreas

10. März 2010 @ 07:49

Ist natürlich bitter. Vor allem weil das natürlich alles eine Stange Geld kostet.

2

Comment by Michael Friedrich

16. März 2010 @ 13:15

Jo, den Spaß hatte ich Anfang letzten Jahres auch. Nur ohne TÜV. Habs gemerkt, als Ölflecken unter meinem Auto aufgetaucht sind. Blöde Zylinderkopfdichtung. Hat mich auch fast 1000 Euro gekostet. 🙁

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment