Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

Tabaluga und Lilli – Live

Manchmal geschehen kleine Wunder, und eines wurde gerade komplett. Lange habe ich schon danach gesucht, jetzt gibt es endlich die Live-Aufzeichnung des Musical Tabaluba und Lilli auf DVD. Durch Zufall stolperte ich bei Amazon gerade dar체ber, und da steht doch tats채chlich: DVD-Erscheinungstermin 1. Dezember 2006.

Nun ja, das haut jetzt bestimmt keinen vom Hocker, aber mich freut es besonders. Verbinde ich doch mit diesem Musical ein besonders einschneidendes und einpr채gendes Erlebnis. Diese Aufzeichnung des Musicals lief seinerzeit mal im Fernsehen, just zu einer Zeit, in der es mir richtig dreckig ging. Ich lag mit richtig viel Fieber im Bett. Das d체rfte (au횩er dem Gallenstein an meiner Pinnwand) so ziemlich die 체belste Krankheit gewesen sein, die ich mal hatte. Mit mangelnden Unterscheidungsverm철gen zwischen Realit채t und Traumwelt sah ich also dieses Musical. Aufgrund meines Zustandes ergriff mich die Musik und die Story so extem, sodass sie mich durchaus recht stark pr채gte. Ich tauchte total in dieses Musical ein. Das ging sogar soweit, dass ich mir vorstellte, ich BIN Tabaluga. Oder war das nur ein Traum? Ich wei횩 es nicht mehr. Sehr oft hab ich mir nach meiner Krankheit noch eine Video-Aufzeichnung von der TV-Ausstrahlung angesehen.

Die Krankheit liegt nun viele Jahre zur체ck und Tabaluga ist (au횩er der Live-CD von diesem Musical) schon lange wieder aus meinen Leben getreten. Daher bin ich froh, dass es nun diese DVD gibt. Sie erinnert mich an eine schwere Zeit, die mir Tabaluga etwas angenehmer gestaltet hat. Daher wandert die DVD jetzt direkt in den Warenkorb, und gar nicht erst auf meine Wunschliste.

Achja, eins meiner Lieblingszitate stammt aus diesem Musical:

„Geliebt wirst Du nur dort, wo Du schwach sein darfst, ohne Spott daf체r zu ernten. Finde diesen Ort!“

Filed under: Netzfundst체cke,Tr채ume — 9. Dezember 2006, 23:51 Uhr von Holger.

Nikolaus vorbei

Na toll, der Nikolaus scheint genau wie der Osterhase meine neue Adresse auch noch nicht zu kennen, dabei wohne ich hier schon seit sieben Jahren. Damit Weihnachten nicht auch noch ausf채llt, habe ich mich im Supermarkt schonmal mit Weihnachtsm채nnern eingedeckt.

weihnachtsmaenner

Filed under: Kulinarisches — 7. Dezember 2006, 22:09 Uhr von Holger.

Ja ist denn heut schon wieder Sommer?

Hab ich den Winter verpennt? Leute, wir haben Dezember!

Der Sommer war ja nicht unbedingt so der Hit. Entweder verregnet oder viel zu hei횩. Die Hitzeperiode f체hrte u.a. dazu, dass ich jetzt zwei L체fter im Aquarium habe, die ich wom철glicherweise nie mehr einsetzen werde. Denn nach aktueller Planung ziehe ich im Fr체hjahr n채chsten Jahres zwei Etagen tiefer in die Souterrainwohnung. Dort ist es auch im Sommer angenehm k체hl. Aber langsam wird es doch Zeit f체r den Winter. Vor einem Jahr hatten wir schon den ersten Wintereinbruch lange hinter uns. Bisher musste ich noch nicht einmal Eis kratzen. Sogar die Winterjacke h채ngt noch im Schrank. Stattdessen nur milde Temperaturen und Regen. Also wenn schon keine Sonne, dann verzieh Dich endlich, bl철der Sommer. Wir haben Dezember.

Hmmm, hab ich grad ein D챕j횪-vu?

Filed under: Schmerzen — 6. Dezember 2006, 17:24 Uhr von Holger.

Kinoerlebnisse

Ich geh eigentlich selten ins Kino, aber heute machte ich mich ins UCI in H체rth auf. Aufgrund dem Geknubbel an der Kasse ahnte ich nix gutes. Als ich jedoch 5 Minuten vor Filmstart in den Kinosaal kam, war dieser leer. Keine Menschenseele. Ich ging nochmal raus, um zu schauen, ob ich im richtigen Saal war. Doch ich hab mich nicht geirrt. Nun gut, dachte ich, hab ich halt ein ganzes Kino f체r mich allein. Hat man auch nicht alle Tage. So schaute ich mir mutterseelenallein die ganzen Werbespots an und freute mich auf einen ruhigen Abend ohne nervende, rumlaufende, popcornkr체melnde, gegen Sitz tretende Kinder.

Doch p체nktlich zu Beginn des Hauptfilms zog ein ganzes Gluckenkommando in der Reihe hinter mir ein. *narf*

Filed under: Allgemein,Schmerzen — 5. Dezember 2006, 23:37 Uhr von Holger.
« Vorherige Seite