Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

Happy Birthday, Auf’n Ab

Bei all dem Trubel in den letzten Tagen und Wochen sowie dem zwischengeschobenen Spanien-Trip hab ich doch glatt den ersten Geburtstag meines Blogs verpasst. Der war n채mlich schon am Montag, den 26.3.2007. Also

Happy Birthday nachtr채glich

bloggeburtstag1

Essen musste ich den improvisierten Kuchen dann doch alleine.

Filed under: Allgemein — 29. M채rz 2007, 20:39 Uhr von Holger.

Das hat der geh철rt

Das hat mein PC gestern bestimmt geh철rt, dass ich mich mit einem Kumpel 체ber einen neuen Rechner unterhalten habe. Schlie횩lich geht mein aktueller PC auf die 8 Jahre. Aber jetzt ist er wohl eingeschnappt und geht einfach kaputt. 윉

Als ich heute Abend heimkam und mich erstmal auf die heimische Couch setzte, um meine Post zu lesen, knallte es auf einmal am anderen Ende des Zimmers. Da alles andere wie Fernseher weiterlief, kam nur der PC in Frage, der noch in Standby war. Kurze Schnupperprobe und Einschalt-Test, der PC war’s. Netzteil defekt. Hoffentlich haben weitere Komponenten nix abbekommen.

Jetzt kommt der neue Rechner wohl etwas fr체her als geplant. Oder ich treibe morgen noch ein altes ATX-Netzteil auf und es ist nix weiter defekt Nur gut, dass ich noch mit einem (noch 채lteren) Notebook online gehen kann. Ich hatte gestern Abend schon einen leichten Schmorgeruch in der Nase, aber ich hielt es zuerst als einen durch das gekippte Fenster hineingewehter Duft.

Filed under: Schmerzen,Technik — 13. M채rz 2007, 21:22 Uhr von Holger.

Das schafft nur ein K철lner

…exakt Eine Stunde, 11 Minuten und 11 Sekunden zu skypen. Und nein, dass war nicht abgepasst, beabsichtigt oder manipuliert. Das stand tats채chlich eben so im Ereignisprotokoll.

skype11111

Filed under: Amysant — 12. M채rz 2007, 22:24 Uhr von Holger.

Such die Kirmes

Vorgestern ging es auf Kirmestour ins Hessenland. Gleich drei Kirmespl채tze an einem Tag. Nachdem ich den Mathaisemarkt Schriesheim sowie den Fr체hjahrsmarkt in Heppenheim auf seinem neuen Europaplatz besucht habe, ging die Reise noch weiter zum Barbarossamarkt in Gelnhausen. Dort angekommen, war das Riesenrad zwar schon weithin sichtbar, doch der Weg dorthin ist nicht weniger interessant.

Gelnhausen hat eine wundersch철ne Altstadt mit vielen Fachwerksh채usern und gepflasterten, schmalen Gassen, die in einen Berghang hineingebaut wurden. In der Altstadt gibt es einen sogenannten Obermarkt sowie einen Untermarkt, auf denen sich Teile der Kirmes befinden. Zwischen denie hohen H채usern und den schmalen Gassen verschwindet das Riesenrad jedoch wieder, sodass sich eine kleine Schnitzeljagd ergab. Such die Kirmes:

[inspic=285,left,fullscreen,220][inspic=286,right,fullscreen,220]
[inspic=287,left,fullscreen,220][inspic=288,right,fullscreen,220]

Weitere Fahrgesch채fte befanden sich unten an der Kinzig. Auf den Weg dorthin passiert man noch einen alten, j체dischen Friedhof. Weitere Bilder aus Gelnhausen gibt es hier.

Filed under: Kirmes, Karusells — 12. M채rz 2007, 17:43 Uhr von Holger.

Heute schon ge-backup-t?

Initiative Pro-BackupOder 체berhaupt schonmal ein Backup des eigenen Blogs gemacht?

Es kann immer wieder vorkommen, dass einem die eigenen Daten abhanden kommen, und zwar aus den verschiedenen Gr체nden: Festplattencrash, versehentlich oder durch Dritte gel철scht, gestohlen, etc… Komplexer wird es, wenn die eigenen Daten nicht auf dem eigenen Rechner liegen, sondern auf einem Webspace oder einer Datenbank eines Providers. Da hilft nur eines, regelm채횩ige Datensicherung. Denn eines ist sicher, die Daten sind es nicht. Um die Problematik n채her an die Blogger heranzuf체hren, hat WordPress-Deutschland zu der Backup-Woche aufgerufen und die Initiative Pro-Backup gegr체ndet.

Bisher habe ich den Super-GAU auf meinen eigenen Blog noch nicht erlebt, aber anderswo bin ich schon Zeuge von Datenverlust geworden. Daher hab ich tats채chlich bereits das eine oder andere Backup angelegt, insbesondere vor WordPress-Updates. Dadurch war ich zumindest immer in der Lage, bei einem missgl체ckten Update von WordPress auf die Vorversion zur체ckzuspringen, sowohl mit den WordPress-Dateien als auch mit der Datenbank. Fehlende Eintr채ge sowie Bilder k철nnte ich dann gr철횩tenteils mit Hilfe von BlogDesk rekontruieren.

Weiterhin sorgt aber auch mein Provider HostEurope intern f체r t채gliche Backups. In einem Fall ist offenbar auch ein n채chtliches Backup schon zur체ckgespielt worden. Ich bemerkte am Abend Probleme mit dem Server, am n채chsten Tag war eine St철rung behoben worden und es fehlten einige Klicks in meinem Statistik-Plugin. Logisch, wenn das Backup der Datenbank von der Nacht zuvor zur체ckgespielt wurde.

Viel mehr besch채ftigt mich aber zur Zeit die Frage, was ich mit all meinen Daten auf meinen Rechner anfange und wie ich diese praktikablerweise sichere. Es haben sich durch meine Fotografie in den letzten Jahren doch einige Gigabyte an Bildern angesammelt. Das alles auf CD/DVD zu brennen ist doch recht m체hselig und bei meinem Ablagesystem wenig praktikabel. Schlie횩lich will ich die Bilder auch wiederfinden, ohne Diskjockey spielen zu m체ssen. Desweiteren halten Daten auf CD bzw. DVD auch nicht ewig. Da kann nach wenigen Jahren auch schon Schluss sein.

Da demn채chst sowieso eine Rechner-Neuanschaffung ins Haus steht, ist es an der Zeit, sich 체ber ein neues Backup-System Gedanken zu machen. Wie sieht nun das (bestenfalls automatisierte) Sicherungsverfahren der Zukunft aus? Zus채tzliche externe Festplatte? Andere Medien? Ich bitte um Vorschl채ge.

Filed under: Allgemein — 6. M채rz 2007, 17:10 Uhr von Holger.

Thema Suchmaschinen 3

Wann lernen es die Leute, dass hinter Google & Co keine Hotline-Mitarbeiter sitzen, die jede Suchanfrage manuell bearbeiten und ein Beratungsgespr채ch f체hren. Anders kann ich mir solche Suchanfragen nicht erkl채ren:

google-autoradio

Ich w체rde mal sagen, kauf Dir ein neues Auto, denn so ein Autoradio hat auch seinen Stolz. 윒

Filed under: Amysant,Netzfundst체cke — 4. M채rz 2007, 21:04 Uhr von Holger.
N채chste Seite »