Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

Unmögliche Surfstick-Registrierung

Vor einiger Zeit einen Internet-Surfstick eines großen, roten Anbieters gekauft und registriert.

Sorry, lieber großer, roter Verein, aber Ihr habt jetzt eine falsche Adresse von mir. Seit Ihr aber selber schuld. Ihr hab Eure Registrierungsmaske so programmiert, dass man unbedingt im Feld fĂŒr die Hausnummer eine Zahl eingeben MUSS, die aber keine Buchstaben enthalten darf!

Tja, Pech gehabt, ich wohne in der Hausnummer 2b.

Filed under: Schmerzen — 25. Oktober 2011, 22:32 Uhr von Holger.

3 Comments »

1

Comment by Corny

25. Oktober 2011 @ 22:53

Da hat ein Programmierer nicht aufgepaßt. Hat wohl gedacht „Hmm.. Hausnummer ist eine Zahl – und Zahlen kann man in einem numerischen Datentyp speichern… “ Daß dann solche Buchstaben wegfallen, und es keinen Sinn macht, weil man mit einer Hausnummer normalerweise nicht rechnet… das sei mal dahin gestellt.

Fazit: FAIL. 😈

2

Comment by Rufus

26. Oktober 2011 @ 10:59

Naja, vielleicht wollten sie die Hausnummer des Durchschnittskunden berechnen fĂŒr die nĂ€chste Befragung 😆

3

Comment by Formica (Werbelink entfernt)

30. November 2011 @ 20:54

Das ist immer denn das problem, wenn das zeug importiert wird, andere lÀnder andere sitten, somit sind die programmierer meist schuldlos, weil sie nur das programmieren, was man vorgibt. Bei (Werbelink entfernt) ist es leider Àhnlich.

viele GrĂŒsse

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

Formatierung: