Ein Geocoin für Hanna

Eine Besonderheit beim Geocachen sind die sog. ‚Trackables‘. Gegenstände, die im Internet (meist bei www.geocaching.com) registriert sind und deren Fund man mit Hilfe eines Codes loggen kann, den man auf oder an dem Gegenstand findet. Nachdem man einen solchen Gegenstand gefunden und geloggt hat, legt man ihn im nächsten Cache wieder aus. Manchmal können diese ‚Trackables‘ auch mit besonderen Missionen belegt sein.

Es gibt zwei Hauptgruppen von ‚Trackables‘, die ‚Travel Bugs‘ und die ‚Geocoins‘. Travel Bugs sind beliebige Gegenstände, denen eine Art Hundemarke angehangen ist. Auf dieser Marke befindet sich dann die Tracking-ID, mit der dieser Travel Bug im Internet geloggt werden kann. Travel Bugs sind meistens mit bestimmten Ausgaben und Missionen belegt. Geocoins dagegen sind einfach nur Münzen, denen die Tracking-ID direkt eingestanzt ist.

gc hanna rueckseiteBis vor kurzen war mir schleierhaft, warum man sich die meist sehr schönen und aufwändigen Münzen kauft, um sie dann durch die Caches auf die Reise zu schicken. Als Käufer einer solchen Münze ist es unwahrscheinlich, diese jemals wieder zu sehen. Doch seit ein paar Tagen weiß ich, was für eine Macht hinter so einer Münze stecken kann.

gc hanna vorderseiteDie Münze, die bei meinem Erstlings-Fund am Wochenende als Belohnung auf mich wartete, ist eine sogenannte ‚Charity Coin‘. Diese Münze ist der kleinen Hanna gewidmet, die aufgrund einer Krankheit von Geburt an keine normale Entwicklung durchlaufen kann. Ihre Familie wendet alle mögliche Zeit und Energie auf, um der kleinen Hanna ein möglichst normales Leben zu ermöglichen. Dazu sind neben starken Nerven auch viele kostspielige Therapien notwendig. Diese Münz-Serie wurde aufgelegt, um Hanna und ihre Familie zu unterstützen. Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf dieser Münzen gehen an Hannas Familie. Wer mehr über Hanna erfahren will, findet Ihre Homepage auf www.hanna-hexe.de.

Der Verlauf sowie die Logs dieses Geocoins können natürlich auf dieser Seite verfolgt werden. Die Münze wird voraussichtlich am folgenden Wochenende zusammen mit IHM in Süd-Deutschland auf ihre Mission gehen.

In diesem Sinne: Alles Gute, Hanna. 😉

5 Gedanken zu „Ein Geocoin für Hanna

  1. die Internetseite scheint leider zur Zeit nicht existent zu sein, ich wollte da gerade mal vorbeischauen, ohne Erfolg.

    Admin-Kommentar: Mit Hannas Website ist alles in Ordnung, muss ein lokales Problem bei Dir sein.

  2. Also ich kann einfach nicht tolles an Geocachen finden. Ist halt einfach nicht so mein Fall da meine letzt Abzocke damit schief gegangen ist 👿

  3. Auch wenn es spät kommt (gerade gefunden): Danke für den Beitrag. Ich habe damals die Coin gemeinsam mit Team Hexe gestaltet und initiiert: Was daran Abzocke sein soll (s. vorheriger Kommentar) verstehe ich nicht. Sämtliche Erlöse kommen Hanna zugute und beim Event haben wir einen hohen dreistelligen Betrag gesammelt (bei gerade mal rund 50 Cachern, was für unsere Region schon ne Menge war in 2006). Auch der Shop, der die Coin vertreibt verzichtet auf sämtliche Margen zugunsten des guten Zwecks.

  4. Auch wir haben diesen Bericht gerade erst entdeckt und möchten uns im Namen unserer kleinen „Hexe“ Hanna ganz herzlich bei allen bedanken, die sie bisher unterstützt haben. Ohne eure Hilfe hätten wir ihr eine Delfintherapie nicht ermöglichen können. Vielen Dank noch einmal. 😛

  5. Hallo !
    Auch wir kenne die kleine Hanna schon eine ganze Weile und sind ebenfalls Geocacher. Obwohl wir schon in mehreren Coinshops nach den „Hanna-Charity-Coins“ Ausschau gehalten haben, sind wir noch nicht fündig geworden.
    Vielleicht haben wir auch nicht an der richtigen Stelle gesucht, keine Ahnung.
    Weiß‘ jemand, wo man die Coins noch bekommen könnte ? Die Idee ist auf jeden Fall klasse !
    Viele Grüße von den musikfalke(n) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.