Nudelpfanne Imola reloaded

Gestern hat ER uns allen eine lange Nase gemacht, heute wird zurückgeschossen zurückgekocht.

In einem Bistro in Bad Homburg, das leider nicht mehr existiert, gab es ein Gericht, für dass ich früher schonmal rund 200 km Anreise in Kauf nahm. Unter Einsatz meines Lebens (*g*) konnte ich das Rezept jedoch der Nachwelt erhalten. Das hier ist meine Version der Nudelpfanne Imola.

imola-reloaded

– Zuerst eine Portion Nudeln kochen.
– Währenddessen eine Scheibe Schinken und eine Scheibe jungen Gouda kleinschneiden.
– Wenn die Nudeln fertig sind: Etwas Butter in Pfanne schmelzen.
– Die Schinkenwürfel mit anbraten.
– Wer’s mag, etwas Knoblauch hinzugeben. (Ich mag’s nicht)
– Salz, Pfeffer, 2-3 Messerspitzen Rahmsoße hinzu.
– Mit 200 Gramm Sahne ablöschen.
– Sobald die Sahne schäumt: Nudeln hinzugeben und Käse unterheben.
– Wenn die Sahne gut angedickt und der Käse geschmolzen ist, ab auf den Teller damit.

Guten Appetit.

3 Gedanken zu „Nudelpfanne Imola reloaded

  1. Danke für den Arschtritt, Corny. 😉

    Die Kommentarfunktion wollte ich schon lange etwas aufbohren. Eine Vorschau ist jetzt drin, auch wenn da noch etwas Feintuning gemacht werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.