Projekt Hamsterkäfig, eine unendliche Geschichte

Da der Diebstahlsfall eh was länger dauern wird und ich wahrscheinlich doch auf dem Schaden sitzen bleiben werde, habe ich gestern beschlossen, die restlichen fehlenden Teile kurzerhand im lokalen Fachhandel nachzukaufen, um das Projekt ‚Hamsterkäfig‚ endlich abzuschließen. Also nach Feierabend schnell ins Auto, die Sachen geholt, und ab nach Hause.

Wer mich kennt, weiß, dass ich sorgfältig arbeite. So habe ich mir beim Zusammenbau auch endprechend Zeit genommen, um den Rechner in Betrieb zu nehmen. Hier wollte ich einfach keine Fehler mehr machen, die zu weiteren Schaden führen. Trotzdem wollte der Rechner einfach nicht starten.

Nach zwei Stunden Fehlersuche und Angstschweiß auf der Stirn stellte ich dann fest: Einer der beiden Speicher-Bausteine habe ich offenbar bereits defekt gekauft. *Kopf->Wand*

2 Gedanken zu „Projekt Hamsterkäfig, eine unendliche Geschichte

  1. Pingback: Auf’n Ab » Ende gut, alles gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.