Auf'n Ab

oder: Schmerz, lass nach

Danke, liebe Schweizer

…dass Ihr rechtzeitig f체r die 2:1-F체hrung des Halbfinalspiels Deutschlands bei der Fu횩ball-EM die Fernseh체bertragung nach Deutschland 체bernommen habt. Das ZDF scheints ja nicht auf die Reihe zu bringen.

Nachtrag und Korrektur: Nicht nur Deutschland war von den Bildausf채llen betroffen, sondern auch der Rest der Welt, naja, au횩er der Schweiz. Das ZDF selber war am Ausfall nicht schuld. Der Grund liegt in einem angeblichen Stromausfall beim Wiener EM-Fernsehzentrum. Angeblich deshalb, weil mir als Techniker keiner erz채hlen kann, das man ein internationales Fernsehzentrum nicht mit einer funktionierenden und getesteten Notstrom-Versorgungsanlage versieht. Entweder ist das nur die halbe Wahrheit oder das Ganze grenzt an Dilettantismus.

Zitat tagesschau.de:Nach Mitteilung des ZDF sind au횩er dem Schweizer Fernsehen alle Fernsehstationen in Europa verpflichtet, das offizielle Fernsehsignal der UEFA aus Wien zu verwenden. (…) „Dar체ber wird noch zu reden sein“, erkl채rte Gruschwitz. (Anm.: ZDF-Sportschef)“ Ende Zitat. Da gibt es nix zu reden, weg mit dem Sch…M체ll. In diesem Sinne danke ich nochmal dem Schweizerischen Fernsehen, das eine Glasfaser-Direktverbindung nach Basel hatte, und dem ZDF, das schnell reagiert hat und auf das schweizer Signal umgeschaltet hat, nachdem in Wien gar nix mehr ging.

Nachja, nochwas: FINALE, ohhh, ohhh…

Filed under: Allgemein,Schmerzen — 25. Juni 2008, 22:24 Uhr von Holger.

Keine Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment