Jamboree im Hotel Matamba

antilopebisamsüsskartoffelbreispicyrice„Jambo-was? Was’n das? Kann man das essen?“ Würde der Rheinländer nun fragen. Nun, man kann tatsächlich, denn beim Jamboree handelt es ich um ein afrikanischen Mittags-Brunch im Hotel Matamba, dem neuen Hotel des Phantasialandes. Im Vorfeld hatte ich schon einiges über die Küche des neuen Hotels gehört, sodass ich mit einiger Neugier, jedoch auch mit einem Funken Skepsis an das Buffet herantrat. Zum Schluss war ich jedoch überaus positiv überrascht, alles, was auf meinem Teller landete, schmeckte wunderbar. Alles weiß ich nicht mehr, was ich da probiert habe, aber es war neben zahlreichen unbekannten Beilagen auch Bison, Gnu und Antilope vom Grill dabei. Das Gnu war allerdings ein wenig zäh.

Ich kann das Jamboree im Hotel Matamba uneingeschränkt weiter empfehlen, denn auch die Gastfreundlichkeit des Personals war auf hohem Niveau. Es wurde einem alles erklärt, was das Buffet an Köstlichkeiten anbot, denn die afrikanische Küche ist sicherlich nicht jedem geläufig. Bilder vom Hotel gibt es in der Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.